Die Sprungschanzen von Hinterzarten

Die  Sprungschanzen von Hinterzarten sind weltbekannt. Wie Adler fliegen die Springer durch die Luft und werden mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Hinterzarten ist Olympia Stützpunkt, bietet vier Schanzen und ist somit ein beliebter Trainingsort für die Weltklasse der Skispringer. Jedes Jahr findet hier der Sommer Grand Prix statt. Von Mai  bis Oktober werden Schanzenführungen angeboten. 

Im Schwarzwälder Skimuseum ist dokumentiert, wie das Skifahren im Schwarzwald 1891 begann und zu Skihelden aus Hinterzarten wie Georg Thoma, der 1960 olympisches Gold holte. Das Museum ist ganzjährig geöffnet.

Doch Hinterzarten hat mehr zu bieten. Er zählt zu den wenigen heilklimatischen Kurorten mit Premium-Prädikat. Auf den 110 km Wanderwegen kann die gute Luft geatmet werden, während durch die Wälder spaziert wird. 

Ein weiterer Höhepunkt ist das „Hinterzartener Moor“ – mit 700.000 m2  der größter Moorkomplex im Schwarzwald. Der Besucher findet hier seltene Flora und Fauna, wie kaum einen anderen Moor. Wilde Orchideen wachsen um den Steg des Moorquerwegs.

In Hinterzarten leben ca. 2500 Einwohner, für die Gäste gibt es 2700 Betten vom Privatzimmer bis zum 5* Hotel mit SPA.

Früher wurden in Hinterzarten viele Kuckucksuhren gefertigt, sie sind heute noch ein beliebtes Souvenir von Touristen aus der ganzen Welt. Auf der Webseite von Uhren.Reisen, finden Sie weitere Informationen und Geschichten.

Informationen zu Hinterzarten

Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Freiburger Str. 1
D-79856 Hinterzarten

+49 7652 1206 8251
kreuz@hochschwarzwald.de
www.hochschwarzwald.de